Smart-Region-Logo-weiss-350

Förderprojekte

Digitaler Zwilling

Projekte AUF

Warum?

Im digitalen Zeitalter werden immer mehr Informationen erhoben, ohne dass sie zunächst einen sinnvollen Nutzen haben. Erhobene Daten müssen erst interpretiert werden und in einen Kontext gestellt werden. Sie sind ohne eine entsprechende Aufbereitung abstrakt. Die Aufbereitung der Daten erfordert Spezialwissen und zusätzliche Personalressourcen, über die Kommunen, insbesondere im ländlichen Raum, meist nicht verfügen. Daher soll ein digitaler Zwilling die Smart Region darin unterstützen, diese Herausforderungen zu meistern und Planungsprozesse und Entscheidungen effizienter und transparenter zu gestalten. So können etwa durch die Visualisierung komplexer Daten Planungsszenarien bei Bauleitverfahren simuliert oder Gefahrenstellen durch eine Starkregensimulation ermittelt werden.

 

Was?

Der digitale Zwilling wurde zu Beginn der Strategiephase als eine reine Umsetzungsmaßnahme verstanden, die die drei Gemeinden dazu in die Lage versetzt, ein digitales Abbild der Region zu erstellen und zu nutzen. Im Verlauf der Expertengespräche wurde deutlich, dass dem digitalen Zwilling keine Grenzen gesetzt sind und sich die Maßnahme als Grundlage und Schnittmenge aller anderen Umsetzungsfelder eignet. Daher verstehen wir unseren digitalen Zwilling nicht als Summe seiner Einzelteile, sondern vielmehr als eine Schnittstelle zwischen den vier Umsetzungsfeldern.

 

Wer?

Zur Entwicklung und Umsetzung der Maßnahme werden die Kommunen gemeinsam mit Experten die lokalen Anwendungspotenziale darstellen und im Austausch mit den anderen Handlungsfeldern Anknüpfungspunkte suchen, die zu einer verbesserten Erfahrung aller Bereiche beiträgt. Bürgerinnen und Bürgern soll es zudem möglich sein, Ideen einzubringen, die anschließend im digitalen Zwilling visualisiert werden.

Bilder zum Projekt

Zeitraum:

Verortung:

Smartregion AUF

Gefördert durch:

Vernetzte Projekte

Grüne Mitte

Nach oben scrollen